Merksätze – Eröffnung

Eine Liste von allgemeinen Merksätzen in der Eröffnung. Das sind allgemeine Faustregeln und können in Einzelfällen auch nicht stimmen. Generell fährst Du aber gut, wenn Du dich an ihnen orientierst.

Grundregeln:

  • Minimal ein Bauer ins Zentrum
  • Leichtfiguren raus – Entwicklung der (aller) Figuren.
  • König in Sicherheit – Rochade

Weitere Regeln:

  • Spiele vom Beginn weg auf die zentralen Felder.
  • Alle Figuren ausser der Turm haben im Zentrum den grössten Wirkungskreis
  • Versuche stets, dass einer deiner Bauern auf Dauer in der Brettmitte steht.
  • Meistens ist es besser, die Springer vor den Läufern zu entwickeln.
  • Ziehe nicht zu früh mit der Dame.
  • Der erste Damenzug sollte nach der Rochade die Türme verbinden.
  • Ziehe einen Stein nicht mehrmals hintereinander.
  • Rochiere so früh wie möglich, häufig auf die kurze Seite.
  • Mache in der Eröffnung höchstens 3 Bauernzüge.
  • Prüfe genau, welche Bauern du ziehst, denn Bauern können nie zurück.
  • Versuche nicht, Bauern zu gewinnen, bevor du Figuren entwickelt hast.
  • Achte besonders auf f7 (f2) und c7 (c2), die am Anfang nur von König bzw. Dame gedeckt sind.
  • Achte insbesondere auf mögliche Opfer auf f7 (f2).
  • Entwickle zuerst den Königsflügel, damit du bald kurz rochieren kannst.
  • Ziehe nicht ohne Grund Bauern, die nach der Rochade deinen König schützen sollen.
  • Gib keinen Läufer gegen einen Springer her, wenn es nicht nötig ist.
  • Versuche nicht, einen Bauern zu gewinnen, bevor du rochiert hast.

Quellenangaben: Zusammengestellt aus verschiedenen Quellen: Website des SK Bingen